Treten Sie mit
uns in Kontakt

 

 
Unternehmen

Transportation & Geoinformation

Innovative Brücken in die Zukunft


PRISMA solutions feiert 15. Geburtstag im Kursalon Mödling

Unter dem Motto „Brücken in die Zukunft“ feierte am 16. Oktober das am GIS- und Projektmanagementsektor sehr erfolgreich tätige Unternehmen PRISMA solutions 15. Geburtstag in seiner Heimatstadt Mödling.

Bei gemütlicher Atmosphäre bedankten sich die Gründer und Geschäftsführer Dipl.-Ing. Nik Widmann und Mag. Dr. Stefan Kollarits bei ihren Mitarbeitern, Partnern und Kunden für die vergangenen 15 erfolgreichen und innovativen Jahre, in denen gemeinsam das Umfeld gestaltet und Visionen verwirklicht wurden.

Innovation Talk bietet interessante Einblicke in Trends

Eine enge Verbundenheit zur Wissenschaft und zahlreiche Kooperationen mit Forschungsinstituten und Universitäten ermöglichen dem Unternehmen stets Marktbeobachtung und die frühzeitige Realisierung von Trends.

Da es immer spannend ist, über gesellschaftliche und technologische Entwicklungen zu philosophieren, waren drei bedeutende Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung zu einem „Innovation Talk“ eingeladen. Mit kontroversen Ansätzen zu den Themen Mobilität, Geodaten und digitale Vernetzung  gelang es den Gastrednern Jens S. Dangschat (Soziologe an der TU Wien), Georg Gartner (Kartograph an der TU Wien und Präsident der Internationalen Kartographischen Vereinigung) sowie Hermann Maurer (Informatiker an der TU Graz und Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften) eine hitzige Diskussion zu entfachen.

Vor allem Maurers These, dass die Menschheit einerseits durch die IT und Computernetze zusehends verdumme, aber andererseits zu immer erstaunlicheren intellektuellen Leistungen fähig sei, rief den Soziologen und den Kartographen auf die Barrikaden. Diese wollten das (absichtlich) plakative Wort „Verdummung“ nicht gerne hören und argumentierten ihrerseits, dass – ganz im Gegenteil - bei den Jugendlichen eine immer smartere Nutzung der Technologien und neue kognitive Fähigkeiten zu beobachten seien.

Aber nicht nur die Jungen sollten im Fokus einer Trendforschung sein, denn auch die ältere Generation wolle effizient von A nach B, widersetzte sich Dangschat dem allgemeinen Forscherdrang nach den „Young Urbans“. Auch seine Meinung, nicht Mobilität, sondern Immobilität sei ein Grundbedürfnis der Menschheit, versetzte so Manchen an diesem Abend in Staunen. Summa summarum, so Dangschat, müsse sich die Forschung im Verkehrsbereich sich mehr an der gesellschaftlichen Realität orientieren.

Gartner veranschaulichte in seinem kurzen Vortrag die Vielfalt an Kartenmaterial und Geodaten (sowohl von Profis als auch von Amateuren bereitgestellt), die heutzutage jedem zugänglich sei, und ermahnte zu einer sinnvollen Selektion und Verwendung. Am Beispiel der Handyentwicklung – vor 10 Jahren gab es zig Tasten mit zig Funktionen und heute hat das Smartphone eine Taste, jedoch unterstützt es den Nutzer bei der Selektion der Funktionen und Informationen – erläuterte der Kartograph man müsse auch bei den Geodaten eine effektive Nutzung anstreben. Gartner vertraute dem Publikum unter anderem sein „heimliches Hobby“ an: Navi ärgern, indem er andere Routen als die vom Navigationssystem vorgeschlagene testet. Man müsse sich schließlich nicht immer den Vorgaben der Technik beugen, sondern sollte immer hinterfragen.

Moderiert wurde die kurzweilige Podiumsdiskussion von Stefan Kollarits, der immer wieder den Bogen zwischen der Entwicklung des Unternehmens sowie Marktes und der Entwicklung eines Menschen bis zum 15. Geburtstag spannte.

Berührende Momente bei der Retrospektive

Sein Partner Nik Widmann übernahm danach die Ansprache und hielt eine bewegende Rede, in der er mit sehr anschaulichen Bildern aus den vergangenen 15 Jahren die Erfolgsgeschichte der Firma rekapitulierte. Doch bevor er das Buffet für eröffnet erklären konnte, ergriffen die Mitarbeiterinnen Claudia Kollarits und Cornelia Draxler das Wort und bedankten sich im Namen aller „PrismatInnen“ für 15 Jahre Verantwortung und Vertrauen. Zur symbolischen Unterstreichung der Tatsache, dass die beiden Geschäftsführer nie ihrer Verantwortung davongelaufen sind, gab es ein Sportshirt mit Foto und Dankestext als Präsent für die beiden passionierten Läufer. Ebenso wurde eine liebevoll mit Fotos aus den letzten 15 Jahren PRISMA solutions gestaltete Collage überreicht.

Bei vorzüglichen Speisen und Getränken klang der gemütliche Abend in freundschaftlicher Atmosphäre im Mödlinger Kursalon spätnachts aus.

Aktuelles

  • Ankündigung: Smart City Expo World Congress (Barcelona), 14.-16. November

    Mobility Brothers on a mission for smart mobility Als Mobility Brothers…

    Weiterlesen...

  • Familienfreundlichster Betrieb NÖ - 3. Platz

    Wir haben am Landeswettbewerb „Familienfreundlichster Betrieb NÖ 2017“ te…

    Weiterlesen...